Lärchenfassade "sägeroh"

Vom stehenden Baum im Wald zur Aussenschalung...

Die Berglärchen für diesen Neubau in Latsch haben wir in den Wintermonaten bei Saftruhe vor Neumond gefällt. Im Frühling 2021, als die Temperaturen stiegen, haben wir sie zu Klotzbrettern eingeschnitten. Auf Stapellatten aufgestapelt liessen wir die Klotzbretter ca. 3 Monate an der frischen Luft auf 1400 m ü.M. trocknen.

Kurz vor dem Liefertermin haben wir die Kotzbretter auf die gewünschte Breite fertig zugeschnitten, anschliessend wurde die Lärchenfassade am Neubau montiert. Sie wird in den nächsten Jahrzehnten die von Sonne, Wind und Wetter verursachte natürliche Farbe annehmen.

Zurück

Das Bergholz-Team. Unsere Kompetenzen, Unsere Verantwortungen, unser Netzwerk.

Das Bergholz-Team
Bergholz Bildergeschichten
Florinett AG, Bergün
Unser Forstbetrieb
Tonewood Switzerland (Bergün)
Unsere Klangholz-Werkstatt